last update: 25.09.2020 20:37

AGB

 

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

II. Information Streitbeilegungsverfahren

III. Pflichtinformationen im elektronischen Geschäftsverkehr

 

Anbieter und Vertragspartner:

Fraser Fraser GbR tangoloft
Hackstraße 77
70190 Stuttgart

Geschäftsführende Gesellschafter:

Kenneth Fraser
Sieglinde Fraser

Telefon: +49/ (0)711/ 245143
E-Mail: imp@tangostuttgart.de

Umsatzsteuer-ID: DE264752921

 

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 08/2020

§1 - Geltungsbereich

Diese Bedingungen der Fraser Fraser GbR tangoloft (nachfolgend: „tangoloft“), gelten für die von tangoloft gegenüber Kunden (nachfolgend: "Teilnehmer") angebotenen Leistungen. Der Einbeziehung von Bedingungen des Teilnehmers wird widersprochen, es sei denn, die Parteien haben ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

§2 - Vertragsschluss

(1) Mit der Buchung der jeweiligen Leistung oder Veranstaltung, die mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder über das Online-Warenkorbsystem erfolgen kann, gibt der Teilnehmer gegenüber tangoloft ein bindendes Vertragsangebot ab. Die Annahme des Vertrages durch tangoloft erfolgt erst durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung oder Zahlungsaufforderung innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang der Buchung.

(2) Die Buchungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

§3 - Preise/Ermäßigungen

(1) Die von tangoloft angegebenen Preise beinhalten sämtliche Preisbestandteile. Die Mehrwertsteuer wird dabei gesondert ausgewiesen.

(2) tangoloft räumt Schülern und Studierenden bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres mit Vorlage eines gültigen Schüler- oder Studentenausweises in allen Kursen eine Ermäßigung ein. Die jeweilige Ermäßigung ist bei den Preisangaben zum Kurs bzw. zur Veranstaltung angegeben. Teilnehmer, die zwei gleichzeitig laufende Kurse bei derselben Kursleitung gebucht haben, erhalten für den zweiten Kurs eine Ermäßigung in Höhe von 50% der Kursgebühren.

§4 - Leistungen/Durchführung

(1) Die von tangoloft zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus der jeweilig im Angebot beworbenen Leistungsbeschreibung.

(2) Ton- und Filmaufnahmen während der Veranstaltungen von tangoloft sind ohne ausdrückliche Einwilligung nicht erlaubt.

(3) Eine Verpflichtung für tangoloft dem Teilnehmer einen Tanzpartner zur Verfügung zu stellen, wird durch die Buchung nicht begründet.

§5 - Zahlungsbedingungen

(1) Durch den Vertragsschluss verpflichtet sich der Teilnehmer zur Zahlung der anfallenden Entgelte für die gebuchten Leistungen.

(2) Die Bezahlung erfolgt entweder bei Buchung durch Bar- oder EC-Zahlung am Sitz von tangoloft.

(3) Bei Online-Buchungen stehen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Zahlung per Vorkasse:

Nach Absendung und Annahme der Buchung wird dem Teilnehmer die Kontoverbindung von tangoloft zur Anweisung mitgeteilt;

Zahlung per PayPal:

Nach Absendung der Buchung wird der Kunde zur PayPal-Seite der Firma PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Luxemburg weitergeleitet worüber die Zahlung an tangoloft veranlasst werden kann. Die Belastung des Teilnehmerkontos hängt von der jeweilig gewählten Zahlungsart des Teilnehmers ab und richtet sich nach den Bedingungen von PayPal, welchen der Kunde bei seiner Anmeldung bei PayPal bzw. bei der Zahlungsanweisung zugestimmt hat.

§6 - Verspätung

Bei einer Verspätung des Teilnehmers zu der zeitlich festgelegten Veranstaltung bzw. dem zeitlich festgelegten Kurs/Kursteil, besteht kein Anspruch mehr auf die volle Leistungserbringung. Der vereinbarte Entgeltanspruch des Anbieters wird hiervon nicht berührt.

§7 - Stornierung/ „Nicht-Erscheinen“

(1) Die Buchung kann jederzeit in Textform gegenüber tangoloft storniert werden.  

(2) Storniert der Teilnehmer seine Buchung, ohne dass hierfür ein Verschuldensgrund von tangoloft vorliegt, steht tangoloft ein pauschalierter Schadenersatz wie folgt zu:

a) von 13 bis 3 Tage vor dem Datum der vereinbarten Leistung: 60% des vereinbarten Entgeltes;
b) von 2 Tagen vor dem Datum der vereinbarten Leistung bis zum vereinbarten Beginn der Leistung: 80% des vereinbarten Entgeltes.

Die vorgenannten Fristen beziehen sich auf den Eingang der Stornierung bei tangoloft.

(3) Bei einem „Nicht-Erscheinen“ steht tangoloft ein pauschalierter Schadenersatz in Höhe 100 % des vereinbarten Entgeltes zu.

(4) Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass tangoloft keinen Schaden oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist. tangoloft bleibt der Nachweis vorbehalten, dass ein höherer Schaden entstanden ist.

(5) Das Recht des Teilnehmers zu einer außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

§8 - Außerordentliche Kündigung

tangoloft ist berechtigt, die Kurse oder Veranstaltung aus wichtigem Grund, wie Erkrankung der Kurs- bzw. Veranstaltungsleitung oder höhere Gewalt, außerordentlich zu kündigen. Bereits gezahlte Entgelte werden, ggf. anteilig bei mehreren Kursterminen, spätestens bis zum 3. Werktag des auf die Kündigung folgenden Monats zurückerstattet.

§9 - Haftung

(1) tangoloft haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Teilnehmer Ansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, beruhen. Die Einschränkung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüchen wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten).

(2) Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Teilnehmers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

§10 - Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Die Rechtswahl nach Absatz 1 gilt bei Verbrauchern i.S.v. § 13 BGB nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(3) Die Regelungen über das UN-Kaufrecht finden keine Anwendung.

 

II. Information Streitbeilegungsverfahren

Gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) informieren wir Sie wie folgt: Zur Teilnahme an einem Streitschlichtungsverfahren sind wir nicht bereit und nicht verpflichtet.

 

III. Pflichtinformationen im elektronischen Geschäftsverkehr

1. Online-Buchung

Der ONLINE-Buchungsvorgang durch den Teilnehmer beginnt durch das Einlegen eines Leistungsangebotes in den Warenkorb. Dies erfolgt über den Button "JETZT BUCHEN" auf der Detailseite des Leistungsangebotes. Den Warenkorb kann der Teilnehmer jederzeit über den Button „Warenkorb“ in der oberen Menüleiste einsehen.

Hat der Teilnehmer seinen persönlichen Warenkorb mit den gewünschten Leistungsangeboten gefüllt, kann er über den Button „Zur Kasse gehen“ auf der folgenden Seite den Bestellvorgang fortführen.

Davor hat der Teilnehmer zunächst die Möglichkeit im Warenkorb die Personenanzahl durch die Auswahl der gewünschten Anzahl und Bestätigung über den Button „Aktualisieren“ zu ändern oder durch die Betätigung des Buttons "Veranstaltung entfernen" ein Leistungsangebot aus dem Warenkorb zu löschen.

Hat der Teilnehmer sich vormals schon für die ONLINE-Buchung bei tangoloft registriert, so kann er seine Buchung über die Eingabe seiner hierzu registrierten E-Mail-Adresse und des dazugehörigen Passwortes im Feld „Login“ fortführen.

Sollte der Teilnehmer noch nicht registriert sein, so muss er ein Kundenkonto bei tangoloft über das Feld „Noch kein Konto?“ eröffnen. Hierzu muss der Kunde seine persönlichen Daten hinterlegen und diese über den Button "Registrieren" bestätigen.

In der Folge kann der Teilnehmer eine von tangoloft angebotene Zahlungsart auswählen. Hierzu muss der Kunde das Feld der gewünschten Zahlungsart durch einen „Klick“ aktivieren und seine Auswahl über den Button „Weiter“ bestätigen.

Der Teilnehmer befindet sich im Anschluss in der Bestellübersicht. Etwaige Korrekturen an den eingegebenen Daten, die der Teilnehmer vornehmen will, kann er über die obere Menüauswahl direkt in der jeweiligen Eingabemaske mit den herkömmlichen Browserfunktionen vornehmen.

Um seine Bestellung auslösen zu können, muss der Teilnehmer die Geltung der AGB von tangoloft akzeptieren. Dies erfolgt über die Aktivierung des Feldes „Ich erkläre mich mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden“.

Seine verbindliche Bestellung über die im Warenkorb eingelegten Produkte gibt der Teilnehmer über die Schaltfläche „Zahlungspflichtig buchen“ ab.

2. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.

3. Vertragsspeicherung

Mit der elektronisch versandten Anmeldbestätigung erhält der Teilnehmer die Buchungsdaten, sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail übersandt. Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss von tangoloft nicht gespeichert. Entsprechend weitergehende dauerhafte Sicherungen des Leistungsangebots müssen daher vom Teilnehmer selbst veranlasst werden (bspw. durch Screenshot).